Freiwillige Feuerwehr Eschenbach

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!

Trennlinie1
Logo

 

Einsatzübung in Fischbrunn

 

 

Feuerwehren übten gemeinsam

 

 

Gruppe

 

 

Anfang September trafen sich die Feuerwehren Hohenstadt und Eschenbach zu einer Gemeindschaftsübung in Fischbrunn. Als Übungsobjekt wurde die alte Mühle in Fischbrunn genutzt.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den örtlichen Kommandanten Herbert Bauer wurde der Übungsablauf besprochen. Angenommen war ein Brand im 2. OG bei dem zwei Personen vermisst wurden. Ziel dieser Übung war nicht die Schnelligkeit sondern der geordnete und zielstrebige Ablauf.
Die Eschenbacher Wehr übernahm zusammen mit der Löschgruppe Fischbrunn den Außenangriff. Dabei stand die Abschirmung des angebauten Sägewerks und der benachbarten Scheune im Vordergrund. Durch die Feuerwehr Hohenstadt wurde der Innenangriff vorbreitet. Unter schwerem Atemschutz gingen zwei Trupps zur Personenrettung und zum Innenangriff ins Gebäude vor. Im zweiten Stock angekommen war folgende Lage geboten, Brandraum und Nebenzimmer war stark verraucht, der Rest des Stockwerks war nahezu rauchfrei. Die Sicht in den beiden Räumen war gleich null. Eine Person konnte mit Hilfe des Tragetuches durch das Treppenhaus gerettet werden. Die zweite Person musste Mittels Trage ins Freie verbracht werden. Hierzu wurde der Hebebaum als Rettungsweg angewandt. Diese Art von Rettung aus Höhen ist nicht üblich und wird nur im Ausnahmefall durchgeführt. Als die Person wieder auf erdgleiche verbracht war wurde das Gebäude belüftet und die „Einsatzstelle“ aufgeräumt sowie die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht.

 

 

DSC01107
DSC01118

 

 

Zum Abschluss wurde noch ein Feedback zur Übung von Kreisbrandmeister Thorsten Brunner gegeben. Er zeigte sich über den Ablauf der Übung sehr zufrieden und lobte die Organisation, die Ausführung und die Zusammenarbeit zwischen den Wehren Hohenstadt und Eschenbach vor allem im Bereich Atemschutz. Bürgermeister Fritsch betonte die Wichtigkeit solcher Übungen und stellte die Angliederung der aktiven Fischbrunner an die Eschenbacher Wehr in den Vordergrund und lobte ebenfalls die gute Zusammenarbeit. Anschließend lies man den Abend in geselliger Runde und bei einer Brotzeit ausklingen.
Ein besonderer Dank gilt den beiden Fischbrunner Kameraden Hans Raum und Erich Brendl für die Verpflegung sowie der Familie Mamitzsch für die Bereitstellung des Gebäudes.

Mehr Fotos im Fotoalbum...

 

 

Zurück zur Übersicht...

 

© Freiwillige Feuerwehr Eschenbach